Chronik

Hier einige Hinweise zur Geschichte des Tennisclubs Brunn, den einen zur Erinnerung, den anderen als Information darüber “wie es einmal war”
Diese Seite ist in Arbeit – sie ist nicht “fertig” – die Geschichte geht weiter ..

Die Jahre 1972 – 1980

Die Marktgemeinde Brunn am Gebirge errichtete 1971/72 drei Tennisplätze und ein Klubhaus für einen neu zu gründenden Tennisverein auf Gemeindegrund.

Mit der Gründungsversammlung am 18.5.1972 wird der Tennisclub Brunn ins Leben gerufen, als erster Obmann wird Herr Alfred Bauer gewählt. Im Juni wird mit einem  provisorischen Spielbetrieb begonnen und im September erfolgt die offizielle Eröffnungsfeier und die Übergabe der Anlage an den TC Brunn durch Herrn Bürgermeister Franz Weiss.
Der TC Brunn wird Mieter des gesamten Vereinsareals. Schon 1973 nimmt der TC Brunn mit einer Herrenmannschaft an den NÖ Meisterschaften im Kreis Süd-Ost in der Unterliga teil. Die Mannschaft wird 1974 zum ersten Mal Meister in der Kreisliga Süd-Ost. 
Um die Tagesspielzeit zu verlängern, wird eine Flutlichtanlage errichtet, die bis 22 Uhr in Betrieb ist.

Der große Andrang an Spielern (der Verein zählt sehr schnell 300 Mitglieder) macht es 1974 nötig, drei weitere Sandplätze bauen zu lassen. 
Ein Asphalt – Hartplatz wird 1976 errichtet und ermöglicht das Spielen auch bei nassem Wetter.
Daran anschließend wird ein Geräteschuppen gebaut, an dessen große Mauer zu Trainingszwecken gegen die Wand gespielt werden kann, auch als “Sandbunker” bezeichnet. Für das Zuführen des Sandes wurde auch das Tor zum Weg entlang des Golfplatzes eingebaut.
Das ursprünglich von der Gemeinde errichtete Klubhaus wurde bald zu klein und konnte den sanitären und gesellschaftlichen Anforderungen des immer größer werdenden Vereins nicht mehr genügen.
Aus Eigenmitteln und mit viel Eigenleistung der Clubmitglieder wurde 1979 das Klubhaus erweitert.
Der Eingangsbereich wurde zum Damen-WC und Küche, Barbereich und Gastraum kamen dazu.

Die Jahre 1980 – 1990

Die sportlichen Erfolge mehren sich – 1981 steigt die Herrenmannschaft in die höchste Spielklasse des Kreises Süd-Ost auf und den Herren Senioren gelingt 1984 der Aufstieg in die NÖ Landesliga. Die gestiegene Anzahl der Kampfmannschaften erfordert einen neuerlichen Ausbau der Spielstätten, wodurch 1986 der Beschluss zum Bau von 3 weiteren Sandplätzen gefasst wurde (die heutigen Plätze 7,8 und 9).

1989 – 1990 wird das Klubhaus mit einem Aufwand von umgerechnet € 180.000 nochmals erweitert, um den inzwischen 520 Mitgliedern Unterkunft zu bieten. Damals wurde der Gastraum erweitert und über der Erweiterung eine Aussichtsterrasse eingerichtet.
Der TC Brunn erreicht damals seinen höchsten Mitgliederstand und ist seither einer der bedeutendsten Vereine in Brunn und einer der größten Tennisvereine in NÖ. Die Mitglieder konnten auf 9 Sandplätzen und einem Asphalt-Hartplatz spielen.

Die Jahre 1990 – 2009

Eine komplette Sanierung der älteren Plätze 1-6 ist 1995 mit einem Aufwand von umgerechnet € 100.000 nötig geworden. Damit wird erreicht, dass die Plätze auch nach starkem Regen relativ rasch wieder spielfähig sind. Eine Gruppe von ambitionierten Mitgliedern bringt 1996 die erste Nummer unserer Clubzeitschrift TOPSPIN heraus, in welcher über Geschehnisse innerhalb des Vereinslebens berichtet wird und diese möglichst humorvoll wiedergegeben werden.


Im Jahre 1997 feierte der TC Brunn sein 25-jähriges Jubiläum und gab aus diesem Anlass eine Festschrift heraus, die den bisherigen Werdegang des Vereins beschreibt. Alfred Bauer, über 25 Jahre Obmann seit der Gründung im Jahr 1972, übergab seine Funktion an Herrn Heinz Zögl.
 
Sportlich ist zu vermerken, dass für den TC Brunn damals 9 Mannschaften an Bewerben des NÖTV teilnahmen. Das erste ‚Brunner Open’ Tennisturnier wurde veranstaltet, das danach auch von Clubfremden gerne gebucht wurde.
1999 wurden am Klubhaus Erneuerungsarbeiten durchgeführt, eine Ballwurfmaschine war für Clubmitglieder unentgeltlich benutzbar. Die aus dem TC Brunn hervorgegangene international erfolgreiche Barbara Schwartz erhält die Ehrenmitgliedschaft.

Auf dem Vereinsareal wird 2000 mit Unterstützung der Marktgemeinde ein eingezäunter Kinderspielplatz errichtet, der auch Kindern von Nichtmitgliedern offen steht.
Die Tennisplätze 4 bis 6 wurden 2002 mit Flutlicht ausgestattet, als der Handy-Mast neben dem Platz 6 errichtet wurde.
Weitere drei Asphalt-Kleinfeld Plätze für unsere Jugendmannschaften wurden gebaut, wobei auch die Umrüstung auf einen Platz mit normalen Ausmaßen möglich war. (Diese Plätze wurden dann 2019 saniert und zu Kunstrasenplätzen umgebaut.)

Im 30. Jahr seines Bestehens spielten 14 Mannschaften in den NÖTV Ligen. Die Herren 1 und Herren Senioren 35+ wurden Kreismeister und stiegen in die Landesliga auf.
2003 errangen die “Senioren” 35+ als erste Mannschaft des TC Brunn den Titel eines NÖ Landesmeisters.
2004 gelang auch der Mannschaft Senioren 45+ der Aufstieg in die Landesliga.
2005 wurde die Senioren 35+ erneut Landesmeister und scheiterte im Kampf um den Aufstieg in die Staatsliga erst im Finale. 

Der Meisterschaftsbetrieb intensivierte sich und 2007 nahmen ca. 100 Mitglieder in 18 Mannschaften des Clubs unterschiedlicher Spielstärken an den Meisterschaften des NÖTV teil, von denen 3 in der Landesliga spielten. Im September wurde im Beisein fast des gesamten Gemeinderates und mit über 200 Gästen das 35. Jahr des Bestandes gefeiert. Es wurden dabei die Finali der Clubmeisterschaften ausgetragen und unser Ehrenmitglied Barbara Schwartz spielte in einem Showkampf gegen einen unserer besten Spieler. Die Bürgermeisterin Helga Markowitsch zeichnete 19 Mitglieder für ihre ununterbrochene Mitgliedschaft seit der Gründung aus.

Der Außenbereich vor der Kantine erhielt 2008 eine ansprechende Renovierung: der Eingangsbereich wurde mit Steinen ausgelegt, der Gastbereich mit einer kleinen Mauer umschlossen, die Aussichtsterrasse am Kantinendach wurde neu verglast und öde Flächen vor den Tennisplätzen wurden mit blühenden Sträuchern und Blumen bepflanzt.

Die Jahre 2010 – ….

2010 hatte unser Verein etwa 260 Mitglieder ..
….

Visit Us On Facebook